Das Diorama des Todes

Normalerweise sind Dioramen ja eher entweder a. martialisches Gemetzel, oder eben b. eine ideale Idylle. Gerade zivile Modelldarstellungen lassen gerne die unliebsamen Seiten des Alltags weg. Ganz im Gegensatz zu einem Diorama, das ich bei der Royal Ulster Winter Fair im Dezember 2017 entdeckte. Hier hielt der Grimme Schnitter reiche Ernte auf einem typischen Bauernhof … Weiterlesen „Das Diorama des Todes“

Chinesisches Neujahr in Dublin – angekommen!

2018, als das Jahr des Erd-Hundes eingeläutet wurde, war ich mal wieder so richtig zufrieden mit dem Angebot zum chinesischen Neujahr (春節). Das lag an mehreren Dingen. Vor allem aber am Gefühl, dass das Frühlingsfest nun endlich wirklich in Dublin angekommen ist. Und zwar als Fest der chinesischen Gemeinde, nicht als westlich dominierte Belustigung. Weiterlesen „Chinesisches Neujahr in Dublin – angekommen!“