Applaus, Applaus …

Hauptsache, es sieht gut aus … unter diesem Motto greifen sich manche Leute im Medienbereich heute schnellstens „Stock Images„, werfen die in ihre Publikationen, und haben dann ein schickes Aussehen. Wie es mit der geistigen Leistung dabei aussieht, das steht auf einem anderen Blatt. Denn so manches Bild hätte fast gepasst, wenn es nur nicht falsch beschriftet, oder gar am falschen Ort wäre. Weiterlesen „Applaus, Applaus …“

Frisch vom Drucker – der Loose Irland für 2018

Der Moment, in dem man weiß, dass sich die Mühe gelohnt hat – nicht, wenn das Geld im Kasten klingt. Sondern dann, wenn man ein neues Buch aus der eigenen Feder tatsächlich in den Händen hält. Dann erst sieht man schließlich, was man (in Zusammenarbeit it Lektorat und Verlag, das sei der Fairness geschuldet) auf die Beine gestellt hat. Und kann des Endprodukt wirklich beurteilen. Weiterlesen „Frisch vom Drucker – der Loose Irland für 2018“

Teestunde im Doppeldecker

Wenn ich eine alte Liebe habe, dann ist das der Routemaster. Ja, der einst typische Londoner Bus, das Ratterteil an sich, mit offenem Heck zum schnellen Ein- und Aussteigen. Kein Wunder, dass es mich freute, auch in Dublin welche zu entdecken. Und Herself war schnell zu einer Testfahrt überredet … die magischen Worte „Afternoon Tea“ reichten vollkommen aus. Weiterlesen „Teestunde im Doppeldecker“